Lieferung Primeurweine zwischen 2018 und 2019
Latour-martillac_1427.jpg
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Latour-Martillac 2016

Bordeaux - Pessac-Léognan - Rot Château Latour-Martillac Château Latour-Martillac 2016 1427/16
  • Parker : 92-94

Latour-Martillac rouge 2016: ein ausgesprochen ausgeglichener Pessac-Léognan

Der Château Latour-Martillac rouge, ein Grand Cru Classé de Graves, der in der Appellation Pessac-Léognan hergestellt wird, profitiert von einem 40 Hektar großen Weinberg. Dieser befindet sich auf einem Plateau oberhalb von Martillac und ist auf Kiesböden der Günz aus dem Quartär angepflanzt. Der Château Latour-Martillac rouge wird in Barriques aufgezogen (40% neue Barriques). Der Jahrgang 2016 profitiert von einer Assemblage von 60% Cabernet Sauvignon, 32% Merlot und 8% Petit Verdot.  

Der Jahrgang 2016 des Château Latour-Martillac stand außergewöhnlichen klimatischen Bedingungen gegenüber. Nach einem sehr milden und feuchten Winter, der um den 25. März herum zu einem vorzeitigen und homogenen Laubaustrieb führte, kommt der Frühling, dessen Niederschlagsrate mit jener des Winters vergleichbar ist und der frische Temperaturen bringt. Zwischen Mitte Mai und Mitte Juni begünstigten die feuchten klimatischen Bedingungen des Frühlings die Ausbildung von falschem Mehltau, der nur durch die Hitze und Trockenheit des Sommers gestoppt wurde. Anfang Juni öffnet sich ein fünftägiges Schönwetter-Fenster, das den Blüten wundersamerweise zu einer perfekten und homogenen Reife verhilft. Aufgrund der Wasservorräte des Winters und des Frühlings und der ernsten und präzisen Arbeit des technischen Teams, konnte der Weinberg der Trockenheit des Sommers Widerstand leisten, bis zum erlösenden Regen Anfang September und dem Altweibersommer, die es den Trauben ermöglichten, ihre perfekte Reife zu erreichen. Die Weinlese fand vom 23.September bis zum 21.Oktober statt.

Der Château Latour-Martillac rouge 2016 präsentiert sich in einer gesättigten roten Robe. Die Nase entwickelt intensive Aromen von rotem Beerenobst und frischem dunklem Beerenobst. Der Château Latour-Martillac rouge 2016 offenbart eine wunderbare Ausgeglichenheit, mit Tanninen, die Kraft und Geschmeidigkeit vereinen und sich gleichzeitig umhüllt und samtig zeigen.

Wine Advocate-Parker :
The 2016 Latour-Martillac has an understated nose at first, but it unfurls and becomes quite a seductive Pessac-Léognan with ample blackberry and raspberry fruit, and a subtle hint of black olive. I admire the precision here. The palate is medium-bodied with fine, supple tannin overlaid by blackberry and bilberry fruit, sea salt and black pepper. Showing excellent focus and abundant freshness on the finish, this is an assured and sophisticated Latour-Martillac that will give many years of pleasure.
Die leichten Preise
€ 469,20
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • b_cb_24
  • c_cb_12
  • d_cb_6
  • e_cb_1
  • f_cb_1
  • g_cb_1
  • o_cb_1
EUR 391.0 Millesima In stock

Château Latour-Martillac, originalkiste verfügbar in unserem Lager in Bordeaux. Millesima, spezialist für grosse Weine aus Frankreich seit 30 Jahren.

Latour-Martillac rouge 2016: ein ausgesprochen ausgeglichener Pessac-Léognan

Der Château Latour-Martillac rouge, ein Grand Cru Classé de Graves, der in der Appellation Pessac-Léognan hergestellt wird, profitiert von einem 40 Hektar großen Weinberg. Dieser befindet sich auf einem Plateau oberhalb von Martillac und ist auf Kiesböden der Günz aus dem Quartär angepflanzt. Der Château Latour-Martillac rouge wird in Barriques aufgezogen (40% neue Barriques). Der Jahrgang 2016 profitiert von einer Assemblage von 60% Cabernet Sauvignon, 32% Merlot und 8% Petit Verdot.  

Der Jahrgang 2016 des Château Latour-Martillac stand außergewöhnlichen klimatischen Bedingungen gegenüber. Nach einem sehr milden und feuchten Winter, der um den 25. März herum zu einem vorzeitigen und homogenen Laubaustrieb führte, kommt der Frühling, dessen Niederschlagsrate mit jener des Winters vergleichbar ist und der frische Temperaturen bringt. Zwischen Mitte Mai und Mitte Juni begünstigten die feuchten klimatischen Bedingungen des Frühlings die Ausbildung von falschem Mehltau, der nur durch die Hitze und Trockenheit des Sommers gestoppt wurde. Anfang Juni öffnet sich ein fünftägiges Schönwetter-Fenster, das den Blüten wundersamerweise zu einer perfekten und homogenen Reife verhilft. Aufgrund der Wasservorräte des Winters und des Frühlings und der ernsten und präzisen Arbeit des technischen Teams, konnte der Weinberg der Trockenheit des Sommers Widerstand leisten, bis zum erlösenden Regen Anfang September und dem Altweibersommer, die es den Trauben ermöglichten, ihre perfekte Reife zu erreichen. Die Weinlese fand vom 23.September bis zum 21.Oktober statt.

Der Château Latour-Martillac rouge 2016 präsentiert sich in einer gesättigten roten Robe. Die Nase entwickelt intensive Aromen von rotem Beerenobst und frischem dunklem Beerenobst. Der Château Latour-Martillac rouge 2016 offenbart eine wunderbare Ausgeglichenheit, mit Tanninen, die Kraft und Geschmeidigkeit vereinen und sich gleichzeitig umhüllt und samtig zeigen.

Wine Advocate-Parker :
The 2016 Latour-Martillac has an understated nose at first, but it unfurls and becomes quite a seductive Pessac-Léognan with ample blackberry and raspberry fruit, and a subtle hint of black olive. I admire the precision here. The palate is medium-bodied with fine, supple tannin overlaid by blackberry and bilberry fruit, sea salt and black pepper. Showing excellent focus and abundant freshness on the finish, this is an assured and sophisticated Latour-Martillac that will give many years of pleasure.
Zum Einkaufskorb hinzufügen