1 Flasche Duluc de Branaire-Ducru 2018 geschenkt mit ihrem rabattcode* - OCT22 | Zum Angebot *Das Angebot ist gültig bis einschließlich 31.10.22 und ab einem Einkaufswert von 300€, solange der Vorrat reicht, nur einmal pro Kunde. Sonderangebote und Primeurweine sind ausgeschlossen.
TrustMark
4.61/5
RP
96-98
JR
18
BD
96-97
Château Haut-Brion 2021

Château Haut-Brion 2021

1er cru classé -  - - Rot
Mehr zum Produkt
€ 3.528,00 inkl. MwSt.
€ 784,00 / L
Meine Auswahl Menge/Format
  • lockZahlung 100% gesichert
  • checkbox confirmHerkunftsgarantie
Profil von
Château Haut-Brion 2021

Die Frische und Komplexität eines Premier Grand Cru Classé von Pessac - Léognan

Der Besitz

Das Château Haut - Brion ist das älteste der Grand Crus von Bordeaux und verfügt über ein reiches Erbe, das auf einer fünfhundertjährigen Geschichte beruht. Der Wein von Château Haut-Brion wurde im Jahr 1533 von Jean de Pontac in der Graves-Region gegründet und bald von den größten Monarchen Europas begehrt und geschätzt. Samuel Pepys, Mitglied des englischen Parlaments, trug im Jahr 1663 in seinem Tagebuch unbewusst zum Erfolg von Château Haut-Brion bei, als er schrieb: "Und da trank ich eine Art französischen Wein namens Ho-Bryan, der einen ganz besonderen guten Geschmack hatte, den ich nie zuvor getroffen hatte...". Die Legende war geboren. Das Château Haut-Brion, das im Jahr 1855 zum ersten Grand Cru Classé außerhalb des Médoc ernannt und im Jahr 1959 als Cru Classé in der offiziellen Klassifizierung der Graves-Weine anerkannt wurde, schreibt weiterhin an der Legende der größten Weine der Welt, indem es Jahrgang für Jahrgang seine außergewöhnliche Regelmäßigkeit bestätigt.

Der Weinberg

Als Referenz unter den größten Weinen aus Pessac - Léognan und im Herzen des Ballungsraums Pessac gelegen, besitzt das Château Haut-Brion ein außergewöhnliches Terroir mit Böden aus vielfarbigem Kies, die prächtige, elegante und präzise Weine hervorbringen, die von Jahrgang zu Jahrgang eine unglaubliche Regelmäßigkeit aufweisen.

Der Jahrgang

Der milde Winter begünstigte den frühen Austrieb der Reben am 1. März. Der Frühlingsfrost im April verschont die große Mehrheit der Parzellen. Die Weinberge werden dank ihres besonders gut durchlässigen Lehm-Kalk-Bodens kaum von den starken Regenfällen im Mai und Juni beeinträchtigt. Die kühlen und feuchten Bedingungen im Laufe des Sommers führen zu einem langsamen Wachstum der Weinberge. Dank der Gründlichkeit und der Arbeit der Teams konnte der Gesundheitszustand der Weinberge bewahrt werden. Das warme und trockene Klima sowie die kühlen Nächte ab Anfang August sind ideale Bedingungen, um die Reife und die Aromenpalette der Beeren bis zur Weinlese zu verfeinern. Durch ihre Reife und Frische bringen die geernteten Trauben einen Jahrgang hervor, der an den klassischen Bordelaiser Stil der 1990er Jahre erinnert.

Vinifizierung und Reifung

Ausbau in Barriques (davon 73 % neu).

Assemblage

Merlot (50,3%)

Cabernet Sauvignon (38%)

Cabernet Franc (11,7%).

Weinbeschreibung und Empfehlungen zur Verkostung des Château Haut - Brion 2021

Robe

Die dunkle Robe hat einen schönen Purpurton.

Nase

Dicht und aromatisch, die Nase enthüllt fruchtige Noten von großer Reinheit.

Gaumen

Ein voller und köstlicher Auftakt geht einem Gaumen voraus, der Kraft und Zartheit harmonisch vereint. Im Laufe der Verkostung entfaltet sich am Gaumen eine sanfte Struktur mit erfrischenden Fruchtnoten, die sich bis zu einem dichten und langen Abgang hinziehen.

1.9.0