Lieferung Primeurweine zwischen 2018 und 2019
fombrauge.jpg
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Fombrauge 2016

Bordeaux - Saint-Emilion - Rot Château Fombrauge Château Fombrauge 2016 1616/16
  • Parker : 91-93
  • J. Robinson : 17

Ein ausgewogener Saint-Emilion Grand Cru

Der Château Fombrauge ist ein Grand Cru Classé, hergestellt in der Appellation Saint-Emilion Grand Cru. Der Weinberg erstreckt sich über 58 Hektar, die Reben sind im Durchschnitt 36 Jahre alt und sind auf einem Terroir angebaut, welches aus lehm- und kalkhaltigen Böden, sowie aus Fronsadais Molasse besteht. Der Weinausbau dauert 18 Monate; 45% der Barriques sind neu, 45% der Barriques sind ein Jahr alt und 10% sind Betontanks der letzten Generation. Die Assemblage des Jahrgangs 2016 besteht aus 93% Merlot und 7% Cabernet Franc.

Der Winter war mild und feucht, und der Knospenaufbruch fand deshalb eine Woche früher statt. Der Anfang des Frühlings war frisch und feucht mit einem nassen April, was die Entwicklung der Reben verlangsamte. Durch das starke Sinken der Temperaturen Ende April/Anfang Mai kam, glücklicherweise nur kurzzeitig, der Frost. Kurz darauf folgte eine kleine Ruhepause, die Tage waren ziemlich warm, und so kamen die ersten Blüten zum Vorschein. Doch durch das kühle und feuchte Wetter erfolgte das Aufblühen relativ spät. Vom 24. Juni bis zum 12. September war der Sommer heiß und durch Trockenheit gezeichnet. Doch das lehm- und kalkhaltige Terroir passte sich diesen Wetterbedingungen sehr gut an: Ab dem 4. August wuchsen die ersten Trauben, der Beginn der Traubenreifung fand zwischen dem 10. und 15. August statt, und die Weinlese zwischen dem 30. September und dem 22. Oktober.

Der Château Fombrauge 2016 leuchtet in einer dunkelroten Farbe mit purpurnen Reflexen. Er entwickelt in der Nase Düfte von roten Beeren; am Gaumen entwickeln sich reife Tannine. Der Wein offenbart ein ausgewogenes Ensemble mit einer fantastischen Länge.



Wine Advocate-Parker :
The 2016 Fombrauge is a blend of 93% Merlot and 7% Cabernet Franc picked from 30 September to the 22 October, clearly more expressive on the nose compared to the 2016 Magrez-Fombrauge with attractive blackberry, raspberry coulis and cold stone aromas. The palate is medium-bodied with fine tannin, linear but fresh with a grippy, slightly tarry finish that lingers in the mouth. It needs to find a little more lightness in terms of personality rather than intensity, perhaps not take itself quite so seriously. But I still find much to enjoy here and I look forward to tasting it in bottle. Tasted twice with consistent notes.;2020 - 2040
Die leichten Preise
€ 339,60
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • b_cb_24
  • c_cb_12
  • d_cb_6
  • e_cb_1
  • f_cb_1
  • g_cb_1
  • h_cb_1
  • j_cb_1
  • k_cb_1
  • o_cb_1
EUR 283.0 Millesima In stock

Château Fombrauge, originalkiste verfügbar in unserem Lager in Bordeaux. Millesima, spezialist für grosse Weine aus Frankreich seit 30 Jahren.

Ein ausgewogener Saint-Emilion Grand Cru

Der Château Fombrauge ist ein Grand Cru Classé, hergestellt in der Appellation Saint-Emilion Grand Cru. Der Weinberg erstreckt sich über 58 Hektar, die Reben sind im Durchschnitt 36 Jahre alt und sind auf einem Terroir angebaut, welches aus lehm- und kalkhaltigen Böden, sowie aus Fronsadais Molasse besteht. Der Weinausbau dauert 18 Monate; 45% der Barriques sind neu, 45% der Barriques sind ein Jahr alt und 10% sind Betontanks der letzten Generation. Die Assemblage des Jahrgangs 2016 besteht aus 93% Merlot und 7% Cabernet Franc.

Der Winter war mild und feucht, und der Knospenaufbruch fand deshalb eine Woche früher statt. Der Anfang des Frühlings war frisch und feucht mit einem nassen April, was die Entwicklung der Reben verlangsamte. Durch das starke Sinken der Temperaturen Ende April/Anfang Mai kam, glücklicherweise nur kurzzeitig, der Frost. Kurz darauf folgte eine kleine Ruhepause, die Tage waren ziemlich warm, und so kamen die ersten Blüten zum Vorschein. Doch durch das kühle und feuchte Wetter erfolgte das Aufblühen relativ spät. Vom 24. Juni bis zum 12. September war der Sommer heiß und durch Trockenheit gezeichnet. Doch das lehm- und kalkhaltige Terroir passte sich diesen Wetterbedingungen sehr gut an: Ab dem 4. August wuchsen die ersten Trauben, der Beginn der Traubenreifung fand zwischen dem 10. und 15. August statt, und die Weinlese zwischen dem 30. September und dem 22. Oktober.

Der Château Fombrauge 2016 leuchtet in einer dunkelroten Farbe mit purpurnen Reflexen. Er entwickelt in der Nase Düfte von roten Beeren; am Gaumen entwickeln sich reife Tannine. Der Wein offenbart ein ausgewogenes Ensemble mit einer fantastischen Länge.



Wine Advocate-Parker :
The 2016 Fombrauge is a blend of 93% Merlot and 7% Cabernet Franc picked from 30 September to the 22 October, clearly more expressive on the nose compared to the 2016 Magrez-Fombrauge with attractive blackberry, raspberry coulis and cold stone aromas. The palate is medium-bodied with fine tannin, linear but fresh with a grippy, slightly tarry finish that lingers in the mouth. It needs to find a little more lightness in terms of personality rather than intensity, perhaps not take itself quite so seriously. But I still find much to enjoy here and I look forward to tasting it in bottle. Tasted twice with consistent notes.;2020 - 2040
Zum Einkaufskorb hinzufügen