Wir verschieben alle Standard-Lieferungen aufgrund der riskanten Temperaturen beim Transport auf September.
Die Express Lieferungen gehen normal weiter. Bitte teilen Sie uns mit, falls Sie Ihre Weine dringend benötigen und wir diese trotz Hitze in den Versand geben sollen.

Millésima x Palmer
Geheimnisse einer Ikone des Margaux

Auf der durch das Médoc führenden Straße der Châteaus erhebt sich eine majestätische Silhouette, die Weinliebhaber aus aller Welt kennen ... Mit seiner beeindruckenden Architektur gehört Château Palmer zu den Wahrzeichen der Appellation Margaux. Damit Sie alle Geheimnisse dieses legendären Weinguts entdecken können, hat Château Palmer seine Tore für Millésima geöffnet und bietet Ihnen die Möglichkeit, in die Welt von Palmer einzutauchen - mit ebenso seltenen wie außergewöhnlichen Jahrgängen. Entdecken Sie mit Millésima x Palmer die Legende einer Ikone des Margaux ...

Chateau Palmer von 1814 bis heute, das Erbe eines historischen Weinguts im Margaux

Im Jahre 1814 erwarb Oberstleutnant Charles Palmer die Domaine de Gascq, die bereits seit Anfang des 18. Jahrhunderts für ihre Weine bekannt war. Mit Ehrgeiz und Energie arbeitete Charles Palmer fast 30 Jahre lang an der Entwicklung des Weinguts, bevor er ihm seinen Namen gab. Den Familien Mähler-Besse und Sichel gelang es in der Folge, Château Palmer an die Spitze der Crus des Bordeaux zu bringen. Seit 2004 wird Château Palmer nun von dem talentierten und leidenschaftlichen Thomas Duroux geleitet, der unermüdlich daran gearbeitet hat, den Weinberg in Bestform zu halten und gleichzeitig einen beispiellosen Übergang zu einem nachhaltigen und umweltfreundlichen Weinbau einzuleiten. Heute hat Château Palmer im Margaux eine größere Strahlkraft denn je.

elipse-noire
grand-millesime

Tauchen Sie ein in die Geschichte der großen Jahrgänge von Château Palmer...

Château Palmer öffnet uns ausnahmsweise seine Weinkeller und lädt Sie exklusiv ein, in die Geschichte der großen Jahrgänge des Anwesens einzutauchen ... Reisen Sie in die Vergangenheit und entdecken Sie die Jahrgänge, auf denen die Legende der großen Bordeaux-Jahre gründet ... 1983, 1989, 1990, 1995, 1999 oder auch 2000, 2005 und 2008…. So viele große Jahrgänge, die Margaux-Fans aus aller Welt begeistert haben, und so viele Jahre, in denen Château Palmer brilliert hat. Die Geschichte von Château Palmer wird auch durch zwei besondere Weine geschrieben, die seine Einzigartigkeit unter den anderen Crus des Médoc kennzeichnen.

bottleChâteau Palmer 1983

Ein Mythos in Margaux

Die Jahreszeiten, ganz pünktlich. Das Jahr 1983 profitierte von idealen Wetterbedingungen für jeden Zyklus der Rebenentwicklung: heiß und trocken im Juni für die Blüte, eine Hitzewelle zu Beginn des Sommers zur Zeit der Reife und wieder heiß und trocken im September, als die Trauben voll ausgereift waren. Am Ende ein Zuckergehalt vergleichbar mit dem von 1982 und sehr reife Tannine.

In den Warenkorb
bottleChâteau Palmer 1989

Die brillanz des großen Frühreifen

Vorher heiß. Im Mai 1989 blühte der Weinberg im Mai; Juni, Juli und August wetteiferten in der Wärme miteinander. Die Reben schwitzen, die Trauben konzentrieren sich. Der früheste Jahrgang des Jahrhunderts verspricht grandios zu werden. Noch schillernder als 1982.

In den Warenkorb
bottleChâteau Palmer 1990

Unter illustrer Schirmherrschaft geboren

Die Zeit der Versprechen. In diesem Jahr 1990 deutet alles darauf hin, dass dieser Palmer großartig sein wird. Einerseits sind ihm zwei große Weine vorausgegangen. Auf der anderen Seite war der Sommer besonders heiß, im August sogar tropisch. Seit 1982 nie mehr gesehen und davor 1949 und 1947. Drei illustre Jahrgänge...

In den Warenkorb
bottleChâteau Palmer 1995

Die Versprechen der Moderne

Mit der Zeit geht alles. Keine einzige Wolke über dem Sommer dieses Jahrgangs. Lediglich ein paar Regenfälle und ein Hauch von Frische im September. Das Ergebnis? Eine bei optimaler Reife durchgeführte Ernte und in der Tat ein Wein von großem aromatischen Reichtum.

In den Warenkorb
bottleChâteau Palmer 1996

Ein Jahrgang von großer Raffinesse

Die cabernets. Nach einer langsamen und regelmäßigen Reifung sind sie es, die in diesem Jahr eine außergewöhnliche Konzentration erreichen. Sauvignons und Francs kennzeichnen somit einen Wein, besonders dicht, würzig, komplex. Ein großer Jahrgang.

In den Warenkorb
bottleChâteau Palmer 1998

Ein Merlot Jahrgang

Klassisch. Keine oder kleine Wolke bei diesem Jahrgang. Wörtlich und im übertragenen Sinne. Abgesehen von einigen wenigen Regenfällen im September profitierten die Trauben von heißem und trockenem Wetter, ideal zum Erreichen einer optimalen Reife.

In den Warenkorb
bottleChâteau Palmer 1999

Ein voller und reicher Jahrgang

Konzentration. Weit über die Erwartungen hinaus, die durch ein günstiges Klima genährt wurden, haben sich die Trauben unserer Parzellen mit einer seltenen Intensität konzentriert. Noch nie zuvor hatten die Cabernets-Sauvignons einen so hohen Zuckergehalt erreicht. Der Jahrgang spürt die volle Wirkung!

In den Warenkorb
bottleChâteau Palmer 2000

Der mächtige Charme der Reife

Lagerung. Dies ist das Hauptmerkmal dieses Jahrgangs. Ab Mitte Juli ließen trockenes und schönes Wetter die Trauben langsam und sicher reifen. Ihre Qualität, kombiniert mit reifen Tanninen und unterstützt durch eine ausreichende Säure, ergab einen großen Margaux mit einem sehr langen Alterungspotential.

In den Warenkorb
bottleChâteau Palmer 2005

Eine historische Dürre für einen außergewöhnlichen Jahrgang

Ein historischer Jahrgang. Wegen der außergewöhnlichen Dürre. In Frankreich seit 1976 nicht mehr gesehen, ist sie eine Quelle sehr geringer Erträge und vor allem einer hohen Konzentration von Trauben mit einem aromatischen Saft. Zwangsläufig ein großer Wein...“

In den Warenkorb
bottleChâteau Palmer 2008

Ein Jahrgang, der einen langen Weg zurückgelegt hat

Dieser Jahrgang ist von den Toten auferstanden und hat einen langen Weg zurückgelegt. Schuld sind die kühlen und feuchten Wetterbedingungen von Mitte März bis Ende Juni. Glücklicherweise, "nach dem Regen, das schöne Wetter". Genug, um die neuesten Trauben langsam reifen zu lassen...

In den Warenkorb
bottleHistorical XIXth
Century Wine / 20.06

Im 21. Jahrhundert hat Château Palmer eine Tradition wieder aufleben lassen, die früher von den großen Bordeaux-Châteaus praktiziert wurde: den Verschnitt mit Weinen des Rhonetals ‘hermitager’ (-das heißt, das Hinzufügen von Weinen der heutigen Appellation Hermitage zu Weinen aus Bordeaux-). So entstand die Cuvée Historical XIXth Century Wine . Dieser außergewöhnliche Wein ist das Ergebnis der Vermählung des Weins von Palmer mit einem großen Wein der nördlichen Côtes du Rhône. Ein absolut historischer Wein!

In den Warenkorb
Vin Blanc de Palmer 2018
Vin Blanc de Palmer 2018

eine Cuvée für einen kleinen Kreis

Bis in die 1930er Jahre pflegte Château Palmer einen für das Médoc typischen Brauch: die Herstellung von einigen wenigen Fässern Weißwein, die ausschließlich für die Besitzer selbst bestimmt waren. Dieser Brauch ging allmählich verloren, bis Ende der 1990er Jahre in den Kellern des Châteaus zwei Flaschen weißer Palmer des Jahrgangs 1925 gefunden wurden. Von da an beschloss Château Palmer, diese Tradition wieder aufleben zu lassen und pflanzte Muscadelle, Sauvignon gris und Loset, alles emblematische weiße Bordeaux-Rebsorten. Seit 2007 wird der Weißwein von Château Palmer in äußerst begrenzten Mengen und für einige wenige Eingeweihte hergestellt. Nutzen Sie mit Millésima x Palmer die einmalige Gelegenheit, diesen seltenen Weißwein aus dem Médoc zu entdecken ...

In den Warenkorb
biodynamie

Château Palmer
ein 100 % Biologisch-dynamisches Weingut im Margaux

Da es keinen herausragenden Weinbau ohne Achtung der Rebe und der gesamten Umgebung gibt, hat sich Château Palmer sehr früh als einer der Pioniere der Appellation Margaux etabliert, indem es sich für den biologisch-dynamischen Weinbau entschied. Das Weingut folgt der Philosophie, dass ein Weinberg ein in Harmonie lebender Organismus ist, dessen wahre Natur darin besteht, autonom und im Gleichgewicht zu sein. Das Ziel besteht darin, die Pflanze zu hegen und zu pflegen und ihr gleichzeitig zu helfen, ihr Immunsystem zu entwickeln, damit sie widerstandsfähiger wird. Château Palmer: ein 100 % Biologisch-dynamisches Weingut im Margaux

biodynamie
biodynamie

Im Château Palmer hat sich dieser Wunsch zur Achtung der Umwelt, der Rebe sowie der Männer und Frauen, die täglich im Weinberg arbeiten, durch die Entscheidung konkretisiert, die Umstellung auf biologisch-dynamischen Weinbau zu beginnen. So wurde ab 2009 ein Hektar Rebfläche nach biologisch-dynamischen Prinzipien bewirtschaftet. 2013 stellte das Weingut in einem regnerischen und wechselhaften Jahr 33 Hektar um. Dennoch übertrafen die Ergebnisse die Erwartungen und seit 2014 wird die Geschichte des gesamten Weinbergs von Château Palmer und des Weinguts im Licht der Biodynamik geschrieben.

Château Palmer

ein Weinberg in perfekter Osmose mit Natur und Artenvielfalt

brebisvachevachebrebis

Sehr schnell wirkte sich der biologisch-dynamische Weinbau positiv auf das Leben im Weinberg von Château Palmer aus. Vögel und Insekten kamen insbesondere dank der in den Rebzeilen vorhandenen Kräuter und Pflanzen wieder zurück. Das mikrobielle Leben der Böden wurde dadurch erheblich gestärkt, ebenso wie deren Sauerstoffversorgung. Das Ökosystem in seiner Gesamtheit zu achten, dieses großartige Terroir des Margaux zu erhalten und zu verbessern, indem man sich wieder mit der landwirtschaftlichen Weisheit verbindet, das war die Herausforderung, der sich Château Palmer stellte. Ein rundum gelungenes Wagnis zur größten Freude der Fans des Weinguts ...

Die Schafe von Château Palmer

Dieses Bestreben, die biologische Vielfalt zu erhalten, ging sogar noch weiter, indem man beschloss, eine ganze Herde von 190 Schafen („brebis landaises“) auf den Weinbergsparzellen weiden zu lassen. Von Anfang November bis Ende März, wenn sich die Reben in der Winterruhe befinden, ist die Zeit der Schafe gekommen. Während sie von einer Parzelle zur anderen ziehen, weiden die Schafe das Gras ab und regulieren dessen Wachstum. Sie fördern den Reichtum und die Vielfalt der Begrünung. Durch die Zufuhr von stickstoffhaltigem Material wird der Boden auf natürliche Weise gedüngt. Wie ein Garten und dank ihrer Einwirkung erhält sich die Rebe auf natürliche Weise selbst.

Wiedereinführung von Kühen der Rasse Bordelaise im Château Palmer

Im Jahr 2014 beschloss Château Palmer, eine in der Region von Bordeaux fast ausgestorbene Kuhrasse wieder einzuführen. Kleiner Rückblick: Im 19. Jahrhundert gab es in den Châteaus von Bordeaux eine Kuhherde, die vor allem zwei Zwecken diente: Sie lieferte Milch und zudem Kompost für den Weinberg. Diese widerstandsfähigen, schwarz-weißen Rinder gehörten der Rasse Bordelaise an. Die vom Aussterben bedrohte Bordelaise konnte vor allem dank der Aktion des Conservatoire des Races d'Aquitaine gerettet werden. In enger Zusammenarbeit mit dieser Institution ehrte Château Palmer die Rinderrasse, indem es 3 Tiere in sein Weingut holte. Die Herde umfasst jetzt etwa zehn Tiere. Neben der Erhaltung der Art besteht die Bedeutung der Bordelaise-Kühe darin, dass sie für nachhaltigen Kompost zur Düngung der Reben und des Anwesens von Château Palmer sorgen. Somit schließt sich der Kreis ...

palmer-cuisine

Seiji Nagayama 

Seiji Nagayama: der Küchenchef von Château Palmer und sein unglaublicher Gemüsegarten

Es sind die Küchen von Château Palmer, wo Sie eines der bestgehüteten Geheimnisse entdecken. Der in Japan geborene Seiji Nagayama machte den Gemüsegarten des Weinguts zu seiner Spielwiese. Nach seiner Ausbildung bei den Größten, bei Chefkoch Joël Robuchon und im Pariser Le Bristol, findet seine Kreativität und sein Talent im Gemüsegarten von Château Palmer immer etwas, um jedes Gericht zur Vollendung zu bringen. Dank ihm verwandeln sich Bohnenkraut, Majoran, Eibisch, Ysop, Weinraute, Schafgarbe, wilde Rucola oder das bitter-süße Currykraut (Helichrysum italicum) in herrliche Zutaten, die perfekt zu den Weinen von Château Palmer passen. Genuss für die Augen, Genuss für die Sinne, Château Palmer wird so zu einer wahren Ode an das Leben, zu einem Ort der Begegnung, der Gaumenfreuden und des Austauschs, an dem Gastronomie und Weinkultur eins werden.

Seiji Nagayamapalmer-plat-cuisine
smartphone application

Erhalten Sie alle Informationen zu Ihrem Millésime mit der mobilen App von Château Palmer

Erleben Sie ein einzigartiges Verkostungserlebnis, indem Sie dank der offiziellen mobilen App des Weinguts die Geschichte hinter jeder Flasche von Château Palmer entdecken. Diese Anwendung, die ausschließlich den Weinen des Gutes gewidmet ist, ermöglicht Ihnen, den Weinkeller des Châteaus zu entdecken, die Authentizität Ihrer Flasche zu überprüfen und Ihre Verkostungsnotizen einzugeben, indem Sie direkten Zugang zu den Infoblättern jedes Jahrgangs haben. Außerdem erhalten Sie vom Küchenchef Seiji Nagayama Serviertipps oder auch Vorschläge für Speisen- und Weinkombinationen, um den Genuss von Château Palmer Weinen über die Küche zu perfektionieren.Von der Entdeckung bis zur Verkostung führt Sie diese mobile App Schritt für Schritt zu einer einmaligen Erfahrung.

smartphone application App Store smartphone application Play Store