Rabatt von 10% ab 3 Kisten Einkauf* mit Ihrem Rabattcode SAUTERNES10 - Zum Angebot *Dieses Angebot ist nur auf eine bestimmte Auswahl von Weinen gültig
RP
94
JR
16.5
WS
93
Philipponnat : Cuvée 1522 Grand cru 2009

Philipponnat : Cuvée 1522 Grand cru 2009

Grand cru -  - Weiss
465 € inkl. MwSt.
103,33 €/L
Meine Auswahl Menge/Format
  • delivery truckKostenlose Lieferung ab 300€ Bestellwert
  • lockZahlung 100% gesichert
  • checkbox confirmHerkunftsgarantie
Andere Jahrgänge
Profil von
Philipponnat : Cuvée 1522 Grand cru 2009

Ein großer strukturierter und fruchtiger Rosé-Champagner

Das Weingut

Das seit fast fünf Jahrhunderten in Mareuil-sur-Aÿ ansässige Champagnerhaus Philipponnat ist einer der historischen Namen der Champagne. Einzigartigkeit, Exzellenz, Großzügigkeit und Einfachheit sind die Grundwerte dieses Haus leiten, dessen Geist der eines Familienunternehmens geblieben ist. Das mythische Clos des Goisses, das sich seit 1935 im Besitz des Hauses befindet, ist eine der ältesten und renommiertesten Kellereien der Champagne. Dieses Juwel ist die Quelle seltener und außergewöhnlich kraftvoller Champagner.

Das Champagnerhaus Philipponnat bewirtschaftet ein außergewöhnliches Weingut mit 20 Hektar Premiers und Grands Crus in Aÿ, Mareuil-sur-Aÿ und Avenay.

Der Weinberg

Der Name der Cuvée 1522 Grand Cru von Philipponnat bezieht sich auf das Datum, an dem sich die Familie Philipponnat in dem Dorf Aÿ niederließ. Diese Cuvée stammt von den besten Weinbergen des Hauses, insbesondere von den historischen Parzellen von „Léon“ in Aÿ für den Pinot Noir und dem Weinberg in Mesnil-sur-Oger für den Chardonnay.

Der Jahrgang

Einem strengen Winter folgt ein sehr stürmischer Frühling. Das anschließende milde und feuchte Wetter führte zu einem hohen Mehltaubefall. Warmes, trockenes Wetter fünf Wochen vor der Ernte war ideal, um die Reife zu veredeln und einen außergewöhnlichen Gesundheitszustand zu erreichen. Die Ernte war von hoher Qualität und brachte fruchtige Beeren mit mäßigem Säuregehalt. Das Jahr 2009 war von mehr Sonnenschein geprägt als 2008 und ähnelte dem Jahr 2002.

Weinbereitung und Ausbau

Diese außergewöhnliche Cuvée, die von den besten Weinbergen des Hauses stammt, wird zum Teil ohne malolaktische Gärung im Holz ausgebaut, um ihre Frische zu bewahren und ihre Komplexität zu entwickeln. Dieser acht Jahre lang gereifte Champagner ist ein raffinierter Ausdruck der Mineralität, Frische und Ausgewogenheit der besten Terroirs der Champagne. Seine Dosage beträgt 4,25 g/l.

Assemblage

Die Cuvée 1522 Grand Cru 2009 von Philipponnat ist das Ergebnis einer Assemblage aus Pinot Noir (69 %) und Chardonnay (31 %).

Degustation

Farbe

Die Farbe ist ein klarer Goldton.

Geruch

Die Nase ist intensiv und weist subtile Blütendüfte auf (Obstbaum, Kirsche, Holunder und Veilchen).

Geschmack

Im Mund mischen sich leckere Noten von schwarzen Früchten (reife oder sogar kandierte schwarze Johannisbeeren, schwarze Kirschen, Brombeeren), Mandeln und Trockenfrüchten. Der Abgang besticht durch Frische und Persistenz.

Kombinationen von Speisen und Wein

Die Cuvée 1522 Grand Cru 2009 von Philipponnat ist der perfekte Begleitchampagner zu einem Rehfilet. Süß-saure Speisen sollte man dazu allerdings meiden.

Servieren

Er sollte optimalerweise zwischen 8 und 9 °C als Aperitif und bei 10 bis 12 °C zum Essen verkostet werden.

Lagerung

Dieser herausragende Champagner kann mindestens zehn Jahre lang gelagert werden, um seine aromatische Komplexität zu entwickeln.


Bewertung
Philipponnat : Cuvée 1522 Grand cru 2009
badge notes
Parker

94

100
badge notes
J. Robinson

16.5

20
Wine Advocate-Parker :
Disgorged in March 2019 with 4.5 grams per liter dosage, the newly released 2009 Extra Brut Grand Cru 1522 is showing well, wafting from the glass with an incipiently complex bouquet of waxy citrus rind, fresh peach, cassis, dried white flowers and hazelnut paste. On the palate, it's full-bodied, layered and muscular, with an ample chassis of structuring dry extract, ripe acids and a long, sapid finish. This cuvée derives its name from the year in which the Philipponnat family settled in Ay, and it's intended to foreground the virtues of the wines of that village.
1.9.0